Skip to main content

Spülrandfreie WCs kommen immer mehr in Mode

Noch nicht weit verbreitet in den deutschen Haushalten ist die randlose bzw. spülwandfreie Toilette. In Kombination mit dem Tiefspüler werden von den Herstellern immer mehr randlose Varianten auf den Markt gebracht. Denn das häufigste Problem, mit dem man sich im Badezimmer in Sachen Hygiene herumärgern muss ist der verschmutzte Rand, den man nicht einmal sieht, doch in den man sicherlich schon im Laufe der Zeit hunderte von Litern Kloreiniger gespritzt hat. Das heißt ein WC ausgeführt als Tiefspüler randlos ist sehr viel hygienischer und pflegeleichter!

Höherer Hygienestandard

Wer sich ein derartiges WC, ausgeführt Tiefspüler randlos in sein Bad einbaut, der muss sich um Bakterien unter dem Rand keine Sorgen mehr machen. Und auch andere Schmutzgegenstände, die letztlich für einen unangenehmen Geruch aus der Toilette sorgen, haben hier keine Chance sich abzulagern. Grund für die Pflegeleichtigkeit und den höheren Hygienestandard ist, dass bei einer spülrandlosen Toilette der Wasserstrahl alle Ecken erreichen kann. Einige WC-Modelle, die randlos ausgeführt sind, verfügen auch über einen Sprühverteiler, der zusätzlich die Flächenspülung unterstützt, und zwar ohne dass das Wasser über den WC-Rand hinausspritzt. Denn durch den Sprühverteiler wird das Wasser gleichmäßiger verteilt. Zudem bedarf es dank dem Sprühverteiler einer geringen Wassermenge, um die Toilette sauber zu halten. Das heißt durch die Installation von einem Tiefspüler randlos spart man nicht nur Zeit für die Reinigung, sondern auch Wasser und damit Kosten. Die Reinigung dieser WCs ist zudem sehr einfach. Man muss nicht mehr mit der Brüste lange unter dem Rand schruppen. Die Reinigung erfordert somit weniger Kraftaufwand.

Zu empfehlen für stark frequentierte Räume

Es gibt verschiedene Designvarianten von einem Tiefspüler randlos. Das heißt eine Anpassung an die Räumlichkeiten und persönlichen Bedürfnisse ist möglich. Besonders empfehlenswert ist ein Tiefspüler randlos vor allem für stark frequentierte Bereiche, wie Vereinsheime, Station, in Schulen oder Universitäten, auf dem Flughafen, an Bahnhöfen und in allen sonstigen öffentlichenToiletten. Denn hier sieht der Reinigungsdienst meist nur ein- oder zweimal täglich vorbei. Doch auch in Clubs, Discotheken, Restaurants und Bars sowie Kneipen lohnt sich der Einsatz von einem Tiefspüler randlos, denn allgemein wird in derartigen Locations sehr stark auf die Hygiene im Toilettenbereich geachtet. Es heißt immer wieder: Die Toilette ist das Aushängeschild der Location. Wer den Toilettenbereich nicht so hygienisch empfindet, der kommt meist auch nicht mehr in diese Location. Natürlich ist die regelmäßige Reinigung auch derartiger Toiletten nicht zu vernachlässigen, nur weil diese bei jedem Toilettengang gründlicher als bei den konventionellen Toiletten mit Spülrand sich reinigen. Da sich diese Toiletten besser reinigen, muss nicht stundenweise eine Toilettenfrau nach dem Rechten sehen.

Randlose Toiletten schonen die Umwelt

Neben Personalkosten lassen sich zudem auch Kosten für Reinigungsmittel sparen. Und dies hat noch einen weiteren positiven Effekt – denn die geringere Verwendung von den wirklich häufig stark chemischen Reinigungsmitteln verursacht eine geringere Belastung der Umwelt.