Skip to main content

Was ist ein Tiefspüler?

Der Tiefspüler – Eine hygienische und geruchsmindernde Lösung für die Sanitäreinrichtung

Will man sein Badezimmer sanieren, trifft man vor allen Dingen im Bereich der WCs auf eine Fülle von Informationen zu verschiedenen WC – Arten und Funktionen. So werden zum Beispiel Wand WCs und Stand WCs unterschieden. Sonderformen, wie Dusch WCs und selbstreinigende WCs sind ebenfalls zu finden. Außerdem werden WCs nach Art des Spülens unterschieden. Es sind Tiefspüler und Flachspüler erhältlich. Doch wo liegen die Vorteile eines Tiefspülers und was unterscheidet ihn von einem Flachspüler?

Was ist das Besondere am Tiefspüler WC?

Während bei einem Flachspüler die Ausscheidungen auf eine Plattform oder Stufe fallen, gelangen sie bei einem Tiefspüler unmittelbar ins Wasser. Die Geruchsbildung ist deutlich verringert. Die Ausscheidungen werden vom Wasser umschlossen und können auf diese Weise keine unangenehmen Gerüche an die Umgebungsluft abgeben. Der Weg zum Abfluss und zum Siphon liegen bei einem Tiefspüler im hinteren Teil des WCs während der Flachspüler den Siphon vorne hat. Zum Abspülen der Ausscheidungen wird weniger Wasser benötigt. Der benötigte Wasserdruck, zum Abspülen von im Wasser befindlichen Materialien ist geringer als der, der benötigt wird, wenn die Ausscheidungen erst von einer Plattform gespült werden müssen. In öffentlichen Toiletten und in Bädern, die keine umfangreiche Belüftung besitzen, werden überwiegend Tiefspüler eingesetzt.

Hygiene und Reinigung von Tiefspülern

Die früheren Tiefspüler hatten mit dem Vorurteil zu kämpfen, dass beim Fallen fester Ausscheidungen in das WC, Wasserspritzer entstehen konnten und somit an die Haut gelangten. Durch geänderte Formen der WC Innenwände, wurde das Spritzen von den Herstellern auf ein geringes Maß gesenkt. Die Reinigung eines Tiefspüler ist leichter, als die Reinigung eines Flachspülers. Da die Fäkalien sofort ins Wasser gelangen, können sich kaum Rückstände auf der Keramik halten. Beim Flachspüler ist der Einsatz der Bürste in den meisten Fällen unerlässlich, um einen sauberen Zustand des WCs zu erhalten.

Welche WC Arten sind als Tiefspüler erhältlich?

Die Art der Spülung ist unabhängig von der Aufstellungsart des WCs. Stand WCs und Wand WCs sind beide als Tiefspüler vorhanden. Eine Sonderform und eine Mischung zwischen beiden Spülarten, ist das Kaskaden – WC. Bei diesem WC werden die Vorteile von Tiefspüler und Flachspüler kombiniert. Der Siphon bei einem Kaskaden WC ist hinten. Im vorderen Bereich ist eine kleine Plattform vorgelagert. Tiefspüler gibt es als spülrandlose WCs und in Kombination als Dusch – WC. Bei einigen Modellen können Gerüche abgesaugt werden.

Vorteile eines Tiefspülers

  • Ein Tiefspüler ist leicht zu reinigen.
  • Die Geruchsbildung ist deutlich minimiert.
  • Der Wasserverbrauch ist geringer.

Nachteile eines Tiefspülers

  • Die Entnahme medizinischer Stuhlproben ist schwieriger.

Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *