Skip to main content

Wie lange ist die Lebensdauer eines Tiefspülers?

So lange kann ein Tiefspüler leben!

Bei einem Tiefspüler handelt es sich um eine besondere Toilette, bei der das Wasser nicht stehen bleibt, sondern nach unten weggespült wird. Diese Toiletten sind hochwertig, auch wenn sie eher günstig sind. Dennoch sollte der Käufer eines Tiefspülers darauf achten, dass die neue Toilette immer vollkommen einsatzbereit ist und keine Fehler aufweist. Die neue Toilette muss somit immer funktionieren und sollte keine Risse in der Keramik vorweisen. In der Regel sind diese Toiletten sehr langlebig. Wenn sie gut gepflegt werden und von Zeit zu Zeit auch entkalkt werden, dann können diese Toiletten schon bis zu 10 jahre halten. Viele Hersteller setzen sogar auf eine Garantie die sehr lange Zeit andauert.

Diese Hersteller wissen genau, dass sie ein sehr gutes Qualitätsprodukt anbieten und daher ist es überhaupt nicht verwunderlich, dass diese Toiletten auch lange halten. Wer jedoch die Toilette nicht sachgemäß benutzt und mit Putzmitteln sauber hält, die sehr scharf sind, kann damit rechnen, dass die Keramik in Mitleidenschaft gezogen wird. In diesem Fall kann auch die Garantie des Herstellers nicht mehr in Anspruch genommen werden. Der Käufer wird dann sicher nicht erfreut sein, aber auch das muss er wissen. Denn wer die Toilette nicht sachgemäß behandelt, kann immer mit einem ungewollten Defekt rechnen. Die Toilette wird aber ansonsten vieles aushalten.

So sollte man es nicht machen!

Manchmal ist ein Tiefspüler sehr verkalkt. Das kann passieren, wenn längere Zeit Wasser einfach darin verblieben ist. Zudem kann bei einer unzureichenden Pflege auch Urinstein sich bilden. Dieser Urinstein sollte immer vermieden werden, denn er lässt sich nur sehr schlecht wieder entfernen. Damit die Toilette auch lange haltbar ist, sollte nun genau aufgepasst werden, dass die Toilette immer sachgemäß behandelt wird. Es ist unerlässlich dies zu erledigen. Der Nutzer muss seine Toilette immer sauber halten und das auch ohne scharfe Mittel zu benutzen. Dadurch kann die Toilette eine wirklich lange Haltbarkeit haben und während dieser Zeit auch sauber bleiben. Natürlich kann es auch vorkommen, dass die Toilette mit einer Toilettenbürste gereinigt werden muss. Aber das ist nicht weiter tragisch, wenn es gleich erfolgt. Diese Tätigkeit erst später aus zu führen, kann ebenfalls der Keramik schaden und wird auch unschön aussehen.

Lange Haltbarkeit erhalten

Bei der Toilette sollte die Haltbarkeit so lange wie nur möglich sein. Der Nutzer muss natürlich auch etwas dazu beitragen damit das so ist. Nur wer die Toilette auch pflegt, wird lange etwas davon haben und sie gut nutzen können. Der Tiefspüler ist beliebter denn je, aber wenn er nicht sauber gehalten wird, dann kann es auch ärgerlich für den Nutzer sein. Daher ist die Reinigung unerlässlich, auch dann, wenn diese Arbeit nicht gern ausgeführt wird. Denn das ist häufig der Grund, warum Toiletten schon nach kurzer Zeit einfach ausgetauscht werden. Diese sind einfach nicht sauber, aber das lässt sich auch vermeiden. Es ist recht einfach die Toilette zu putzen. Hierfür bieten sich zahlreiche Reiniger an und auch die typische altmodische Toilettenbürste. Damit kann die Toilette optimal gereinigt werden und das auch dauerhaft. Der Nutzer wird eine saubere Toilette wesentlich lieber benutzen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *